Logo Plapperschlang

Sprachheil- Kindergarten Plapperschlange

37574 Einbeck | Fröbelstraße 1 | Tel. 0 55 61 / 94 93-27

„Regenbogenschlange“ abgebildet mit freundlicher Genehmigung der AMIGO Spiel + Freizeit GmbH

Sprache entdecken und fördern-Sprache macht Spaß!

Logo Plapperschlang

Herzlich willkommen auf der Homepage des Sprachheilkindergartens Plapperschlange
Uns ist es wichtig:

  • die individuellen Möglichkeiten der Kinder zu entdecken
  • die Sprachentwicklung zu fördern und
  • Unsicherheiten aufzuarbeiten
  • … damit Ihr Kind sicher in den Kontakt mit der Umwelt treten kann

Unser Ziel ist es, die Sprachauffälligkeiten der Kinder aufzuarbeiten bzw. zu mindern, um eine gute Basis für den Besuch des wohnortnahen Kindergartens bzw. der Grundschule zu schaffen.

In den Sprachheilkindergarten können Kinder im Alter von 4–7 Jahren aufgenommen werden, bei denen eine ambulante Therapie nicht ausreicht.

Eine Aufnahme kann sinnvoll sein, wenn ein Kind:

  • Laute oder Konsonantenverbindungen nicht richtig bildet oder vertauscht
  • die gebräuchliche Wortfolge im Satz verändert
  • durch mangelnde Sprechfreude auffällt
  • hastig, undeutlich oder verwaschen spricht
  • ein mangelndes Sprachverständnis hat
  • einen geringen Wortschatz aufweist
  • sich anderen gegenüber nicht verständlich machen kann
  • eine Sprachbehinderung aufgrund einer organischen Beeinträchtigung vorliegt

Die Förderung findet zzt. in vier Kleingruppen mit in der Regel acht Kindern statt.

Die Kosten werden durch das Land Niedersachsen und die Krankenkassen getragen. Die Eltern beteiligen sich in Form eines relativ geringen Zuschusses bei den Verpflegungskosten.

Unser Fahrdienst holt die Kinder morgens von zu Hause ab und bringt sie nachmittags wieder zurück. Die Fahrstrecken werden nach Möglichkeit so gewählt, dass lange Fahrzeiten vermieden werden.

Sprachheilkindergarten Plapperschlange
Fröbelstraße 1
37574 Einbeck

Unsere Öffnungszeiten
Mo. – Do.: 8.30 Uhr – 15.30 Uhr
Fr.: 8.30 Uhr – 14.00 Uhr

Ihr Ansprechpartner
Lena Salomo

Tel.: 0 55 61 / 94 93-27
Fax: 0 55 61 / 94 93-22
E-Mail: salomo@lebenshilfe-einbeck.de

Aktuelles

Logo Plapperschlang

Die Förderung

Plapperschlange

Wir arbeiten ressourcenorientiert und zielgerichtet daran

  • die Sprechfreude des Kindes zu erhöhen
  • mundmotorische Übungen und gezielte sprachtherapeutische Fördereinheiten in den Kindergartenalltag einzubinden
  • dem Kind kommunikative Herangehensweisen mit dem Instrument Sprache vorzuleben und Handlungen gezielt zu verbalisieren, um so die sprachliche Handlungsfähigkeit der Kinder zu erweitern
  • das Sprachverständnis zu verbessern
  • den Wortschatz zu erweitern

Neben der Sprachförderung stehen die ganzheitliche Förderung der gesamten Gruppe und des einzelnen Kindes im Vordergrund der pädagogischen Arbeit. Die Arbeit orientiert sich an den Bedürfnissen und dem individuellen Entwicklungsstand des Kindes und der jeweiligen Gruppenstruktur.

Grundlage der Förderung ist die Vertrauensbeziehung zwischen Kind und pädagogischer Fachkraft, sowie der Fachaustausch zwischen Fachkräften, der Logopädie, der Ergotherapie und dem Psychologen unter Einbeziehung der Eltern.

Eine sprachanregende und ermutigende Umgebung fördert die sprachlichen Fähigkeiten. Ein individueller Therapieplan wird im Team erstellt und in regelmäßigem Fachaustausch reflektiert und erweitert.

Unsere langjährige Erfahrung hat uns gezeigt, dass durch die Mitarbeit und Unterstützung der Eltern deutlich bessere Lernerfolge bei den Kinder erzielt werden können.

Ergänzend zu der Förderung in den Gruppen stehen uns neben den Logopäden und der Ergotherapeutin auch ein Psychologe, eine Musiktherapeutin und eine Hundetherapeutin zur ganzheitlichen Förderung der Kinder zur Verfügung.

Kleingruppen

Sprache entdecken und fördern- Sprache macht Spaß!

Plappereschlange

Die Kinder werden in einer Kleingruppe von zwei pädagogischen Mitarbeitern begleitet, gefördert und betreut. Im Vordergrund der pädagogischen Arbeit steht die ganzheitliche Förderung der gesamten Gruppe und des einzelnen Kindes. Die Förderung orientiert sich an den Bedürfnissen, dem individuellen Entwicklungsstand der Kinder und der jeweiligen Gruppenstruktur.

Die Vorteile der Kleingruppe sind
Angebote zur Weiterentwicklung des Erlernten sind:

  • Die intensive und individuelle Betreuung und Förderung durch den hohen Personalschlüssel
  • Das Erlernen des Kommunikationsverhaltens durch Vorbildfunktion und Üben in einem leistungsfreien Umfeld
  • Ein überschaubarer Rahmen mit reduzierten Ablenkungsmomenten
  • Die individuelle Ansprache in vertrauensvoller Atmosphäre, wodurch Kinder schneller zur Teilnahme an Gesprächen motiviert werden
  • Die häufige, direkte und individuelle Ansprache
    • Gruppenübergreifende Angebote
    • Gemeinsame Aktionen innerhalb und außerhalb der Einrichtung
    • Regelmäßige Teilnahme an Thementagen
    • Teilnahme an Projektwochen
    • Förderung in Interessengruppen
    • entdeckendes, selbstgesteuertes Lernen in unserer Lernwerkstatt

Logopädie

Plappereschlange

Beziehung-, Vertrauen-, Akzeptanz-, Sicherheit-, Kommunikation-erleben
Freude am Ausprobieren, Üben und Lernen, Erlerntes festigen

Im Rahmen der Förderung erhalten die Kinder regelmäßig logopädische Therapie. Diese findet als Einzeltherapie statt. Zusätzlich wird eine Förderung in einer Kleingruppe angeboten. Basis der Therapie ist eine fundierte diagnostische Erhebung des Sprachentwicklungsstandes. Darauf aufbauend wird gezielt und individuell therapiert und gefördert. Die Therapeuten sind in dem Gruppenprozess eingebunden um so auch in der Gruppe individuelle Impulse zu geben.

Angewandte Methoden der Logopädie sind z.B.:

  • Patholinguistische Therapie nach Kauschke- Siegmüller
  • Phonetisch- phonologische Therapie nach Hacker
  • Phonetisch- phonologische Therapie nach van Riper, T. Jahn (Metaphon)
  • Semantisch- lexikalische Arbeit nach Glück
  • Stottertherapie nach Motsch
  • Stottertherapie nach Prof. Dr. Katz-Bernstein
  • (u.a. auch Therapieansätze bei Mutismus)
  • Mini-Kids nach Sandrieser/Schneider
  • Computergestützte Lernprogramme
  • Rollenspiele

Wir arbeiten zielorientiert und spielerisch, mit dem kindlichen Entwicklungsstand angepassten Methoden. Besonders wichtig ist uns die sprachliche Handlungsfähigkeit des Kindes.

Blume-Plapperschlange

Kernbereiche der Logopädie
Die Bereiche Wortschatz, Lautbildung, Satzbau, Artikulation, Sprachverständnis, Erzählfähigkeiten, Kommunikative Kompetenzen, Mundmotorik, Atmung, Sprechfreude, Auditive Wahrnehmung, Redefluss sind Kernbereiche der logopädischen Therapie. Ziel ist die größtmögliche Annäherung an einen altersgerechten Sprachentwicklungsstand.

Ergotherapie

Plappereschlange

In der Ergotherapie werden Entwicklungsauffälligkeiten in der Wahrnehmung, Grob- und Feinmotorik behandelt. Durch die gezielte Förderung der Nah- und Fernsinne wird die Selbstwahrnehmung und somit auch die Sprachentwicklung unterstützt und gefördert. Ebenso gehört die Handlungsplanung in diesen Bereich. Um Abläufe zu erleichtern, werden Arbeitsschritte strukturiert. Diese Orientierungshilfen ermöglichen neue Entwicklungsschritte.

Am Anfang der Ergotherapie steht die Phase der Diagnostik mit einer Entwicklungsüberprüfung. Die anschließende, darauf aufbauende Therapie orientiert sich an den Stärken und Interessen des Kindes. Erfolgserlebnisse motivieren das Kind und helfen ihm, sein Selbstvertrauen zu vergrößern und seine Fähigkeiten zu erweitern.

Angewandte Methoden der Ergotherapie sind z.B.:

  • Sensorische Integration (Jean Ayres)
  • Psychomotorik
  • Basale Stimulation
  • Visuelles Förderprogramm
  • Adl- Training (Aktivität des täglichen Lebens)
  • Musikalische Früherziehung

Projekte

Plappereschlange

 

Vorschulgruppe

Unsere Vorschulkinder werden neben dem Förderschwerpunkt Sprache gezielt auf den Schulbesuch vorbereitet

Den Kindern werden spielerische Übungen zu den Themen Hören, Reime, Sätze, Wörter, Silben, Anlaute und Laute angeboten. Diese fördern die Konzentration und erweitern das gesamte Erfahrungsfeld Sprache.

Die Rhythmikgruppe

In der Rhythmikgruppe werden weitere Bausteine für die allgemeine und insbesondere die Sprachförderung gelegt. Rhythmus, Sprache und Bewegung bilden hier die Basis für intensive Lernerfahrungen in spielerischer Form.

 

Tanzgruppe

Es gibt eine Tanzgruppe, in der die Kinder einfache kleine Tänze einstudieren, die sie dann bei verschiedenen Anlässen, wie zum Beispiel dem Sommerfest den Eltern präsentieren.

 

Regelmäßige Projektwochen

Zweimal im Jahr finden Projektwochen zu unterschiedlichen (jahreszeitenspezifischen) Themen statt.

Bildergalerie

« 1 von 3 »